Ventech Logo

Runderneuerung

PNEUSCAN geeignet für den Runderneuerungssektor

03.05.2018 | VENTECH Systems sieht den weltweiten Runderneuerungsmarkt als sehr interessant an. Runderneuerer, die bereits über eigene Lkw-Werkstätten oder Reifenhändler verfügen, könnten von PNEUSCAN besonders profitieren.

VENTECH Systems GmbH, Hersteller des PNEUSCAN Systems, sieht den weltweiten Runderneuerungsmarkt als sehr interessant an. Bei einem Besuch in der Firmenzentrale in Dorsten erläuterte Chief Operating Officer Andreas Pietsch die Überlegungen zu dieser Bewertung: "Wir glauben, dass PNEUSCAN einen entscheidenden Vorteil für Runderneuerer bieten könnte, die ihren Flottenkunden, insbesondere denjenigen, die eigene Lkw-Werkstätten betreiben, oder Runderneuerern, die große Lkw- oder Busflotten betreuen, zusätzliche Mehrwertdienste anbieten möchten".

VENTECH Systems hat sich zum Weltmarktführer im Bereich der stationären Reifeninspektionssysteme entwickelt und sein 2008 eingeführtes Produkt PNEUSCAN hat sich zu einer mehrfach ausgezeichneten High-Tech-Lösung entwickelt - entwickelt, produziert und installiert mit hochwertigen Komponenten, die mit deutscher Kompetenz gefertigt werden. Das System, designed zur Messung von LKW- und Bus-Reifendrücken - und damit zur Erhöhung der Sicherheit und Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs - wurde auf der Messe "REIFEN" 2008 in Essen mit dem Innovationspreis ausgezeichnet und führte dazu, dass der Bundesverband der Reifenhändler und -runderneuerer (BRV) das System PNEUSCAN als wegweisend für die Zukunft der Reifenindustrie bezeichnet.

Heute hat das System viel mehr zu bieten als nur die Reifendruckmessung bei der Markteinführung. PNEUSCAN hat die prozessoptimierte Reifenprüftechnik in puncto Sicherheit und Wirtschaftlichkeit neu definiert. Es bietet die einzigartige, mehrfach ausgezeichnete Lösung eines stationären Reifenkontrollsystems, das aus fünf Modulen besteht: Reifendruck, Profiltiefe, Achslastprüfung, Fahrzeugidentifikation und Datenmanagement. Das Datenmanagementsystem ermöglicht weitere Analysen und sorgt für ein effizientes Reifenmanagement.

Zu den wichtigsten Vorteilen des Systems zählen die Kraftstoffeinsparung durch verbesserten Rollwiderstand der richtig aufgepumpten Reifen, die rechtzeitige Erfassung von Reifenpannen und das effiziente Management des Reifenverschleißes, was eine proaktive Wartung und eine langfristige Planung des Reifenwechsels ermöglicht. Außerdem werden Reifensicherheitsprobleme schneller und im Voraus erkannt. Die Tatsache, dass Fahrer und Flottenmanager sowohl den Reifendruck als auch die Gewichte beim Überfahren der Platte sehen können, kann ebenfalls hilfreich sein, um eine optimale Lastverteilung auf die Achsen zu gewährleisten.

Unterstützt wird das PNEUSCAN-Messsystem durch PNEUSCAN DAT, ein webbasiertes Datenmanagement-Tool, das zur Diagnose von Serviceanforderungen, zur statistischen Auswertung sowie zur Erfassung und Verwaltung von fahrzeugspezifischen Daten eingesetzt werden kann. Damit kann gezeigt werden, wie sich der Reifendruck und die Profiltiefe eines bestimmten Fahrzeugs im Laufe der Zeit entwickelt haben, welche Fahrzeuge immer wieder kritische Messergebnisse zeigen und mit welchen Warngrenzen die Flotte eigene Anforderungen festlegen kann. Das System kann auch als Reifenlagerverwaltungstool eingesetzt werden, indem es die Anzahl der zu bestellenden Reifen über einen bestimmten Zeitraum prognostiziert werden können. PNEUSCAN DAT kann auch zur Verwaltung mehrerer Flotten in einem System eingesetzt werden, ein klarer Vorteil für Runderneuerer, die eine Reihe von Flottenkunden bedienen und mit Daten versorgen wollen.

PNEUSCAN DAT wurde kürzlich um zwei neue Funktionen zur Verbesserung des Reifenmanagements erweitert. Die Alarmfunktion von PNEUSCAN erkennt kritische Reifenzustände oder sogar Reifenschäden. In diesem Fall sendet das System sofort eine Nachricht an die zuständige Person per E-Mail. Mit dem Aufkommen des Empfangs auf mobilen Geräten liefert es Daten unabhängig von Zeit und Ort. Insbesondere diese Push-Funktion macht die Informationen über die Flottenreifen sofort transparent und ermöglicht schnellere Reaktionszeiten sowie die Minimierung von Gefahren, Reifenverschleiß und Kosten.

Neben der Alarmfunktion steht den Flotten- und Reifenmanagern sowie den Geschäftsführern ein umfassender eReporting-Modus zur Verfügung. Mit dieser Funktion können eReports, die in definierten Zeiträumen aufgezeichnet wurden, nicht nur innerhalb von PNEUSCAN DAT abgerufen werden, sondern sind nun auch mobil per E-Mail und in frei konfigurierbaren Zeitintervallen (z. B. monatlich, wöchentlich oder täglich) verfügbar.

PNEUSCAN wird weltweit erfolgreich von LKW- und Busflotten eingesetzt. Ein Beispiel für eine große Lkw-Flotte, die das VENTECH-System nutzt, ist PepsiCo, dessen britischer Hauptstandort in Leicester die Anlagen Anfang 2015 installierte und in den Monaten nach der Installation eine Reduzierung der Ausfälle um 70 % erreichte.

Um eine solche signifikante Reduzierung der Reifenpannen zu erreichen, setzte PepsiCo PNEUSCAN ein, um den Grad der Genauigkeit der Reifenbefüllung innerhalb ihrer Flotte zu verfolgen. Sie begannen mit einer relativ großen Toleranz von +/- 15 PSI zu messen, verringerten die Toleranz jedoch nach vier Monaten auf +/- 7 PSI, als die Auswirkungen der Einführung von PNEUSCAN deutlich wurden.

Aussage des Unternehmens: "Im Februar 2015 lagen nur 34% der Reifen in unserer Flotte innerhalb der Toleranzgrenze von 15 PSI. Bis August konnten wir mit dem PNEUSCAN-System jedoch bis zu 53% innerhalb der engeren Toleranz von 7 PSI und riesige 80% innerhalb der breiteren akzeptablen Parameter erreichen, so dass die Genauigkeit des Profildrucks in der gesamten Flotte deutlich verbessert werden konnte. Da der Reifendruck im Laufe der Zeit abnehmen kann, hat die Regelmäßigkeit der Kontrollen einen großen Einfluss darauf, dass unsere Drücke jederzeit optimal sind."

Ein weiteres Beispiel für eine erfolgreiche Installation des Systems war die Rosario Bus SA, die eine Flotte von 1.500 Stadtbussen in den argentinischen Städten Rosario, Santa Fe und Buenos Aires betreibt.

Laut Gebietsmanager-Systeme Fernando Feldmann lagen vor der Installation des PNEUSCAN INGROUND-Systems fast 30% der Reifen der Flotte außerhalb des erwarteten Druckbereichs, während etwa 5% der Reifen mit kritischem Profilverschleiß betrieben wurden. Ein wesentliches Ziel der Installation des Systems war es, diese Werte deutlich zu verbessern, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit zu erhöhen, den Kraftstoffverbrauch zu senken, Ausfälle aufgrund schlechter Reifenbedingungen zu vermeiden, die Arbeitseffizienz zu optimieren und die Lebensdauer der Reifen zu verlängern.

Feldmann: "Im November 2016, kurz nach der Inbetriebnahme, lag der kritische Druck bei 28,99% der Flotte, aber bis März war er auf 18,41% gesunken und liegt nun bei nur noch 4,59%. Ähnliche Ergebnisse wurden laut Feldmann im Bereich des Profiltiefenmanagements dank des Moduls PNEUSCAN PRO erzielt, das die Profiltiefe  mit Hilfe eines Laserplanschnittverfahrens berechnet. Diese Methode liefert nicht nur Informationen über die Profiltiefe, sondern auch über mögliche axiale Verlagerungen. Darüber hinaus kann die elektronische Dokumentation der Profiltiefenwerte für das Reifenmanagement hilfreich sein. Anhand der Profiltiefenhistorie der Reifen kann beispielsweise die Bevorratung und der Bedarf verschiedener Reifenmodelle geplant werden. Feldmann: "Im November 2016 liefen bereits 5,06% der Flottenreifen auf Reifen mit kritischer Profiltiefe, aber die Einführung des PNEUSCAN-Systems hatte unmittelbare weitere Auswirkungen. Der Unterschied zu Monat 1 war spürbar, und bis Juli 2017 hatten wir diesen Wert auf 0,86% reduziert".

Vor über einem Jahr wurde das PNEUSCAN INGROUND-System installiert, doch nun prüft Feldmann die langfristigen Vorteile des Systems.

"Im ersten Betriebsjahr sind die Geräte mit geringem Wartungsbedarf in Betrieb geblieben, so dass wir die direkten Arbeitskosten für die Wartung der Reifen um bis zu 70 % senken und gleichzeitig eine zuverlässige Verfolgung der Flotte gewährleisten konnten. Mittelfristig wollen wir die Laufleistung unserer Reifen um bis zu 15-20% verbessern, indem wir den Luftdruck in einem optimalen Betriebsbereich halten. Die Zeit, die benötigt wird, um den größten Nutzen zu erzielen, wird auf 2 bis 3 Jahre geschätzt. "Auch der Return on Investment ist beeindruckend", fügt er hinzu. "Selbst wenn wir nur eine Verbesserung der Laufleistung der Reifen um 5 % erreichen würden, erwarten wir aufgrund der erzielten Einsparungen, auch beim Wartungspersonal, eine Erholung unserer Investitionen innerhalb von zwei Jahren.

Was den Runderneuerungsmarkt betrifft, könnte PNEUSCAN ein wertvolles Werkzeug für Runderneuerer sein, die ihr Dienstleistungsangebot um Fuhrparkmanagement-Dienstleistungen erweitern möchten. Das System, das in den Varianten "inground" und "onground" erhältlich ist, eignet sich besonders für Runderneuerer, die eine Reihe von lokalen Flottenkunden haben, darunter auch kleine und mittlere Flotten, die in der Lage sind, ihre Drücke und Profiltiefen in den Anlagen des Runderneuerers regelmäßig zu messen. Runderneuerer, die bereits über eigene Lkw-Werkstätten oder Reifenhändler verfügen, könnten von dieser Ausstattung besonders profitieren. Am anderen Ende der Skala könnten auch größere Runderneuerer, die große Flotten im eigenen Haus verwalten, davon profitieren, wenn sie diese Geräte beim Kunden vor Ort aufstellen.
 

Quelle: Retreading Business, Issue Nr. 5, 2018/2