Ventech Logo

Spedition Dettendorfer

Dettendorfer erfolgreich dank Spezialisierung

30.06.2017 | Alles andere als Standard: Die Spedition Dettendorfer aus Nußdorf am Inn produziert Brennstoffe, betreibt ein Kraftwerk und einen Truck-Checkpoint. An 13 Standorten beschäftigt die Firmengruppe inzwischen rund 580 Mitarbeiter.

Standard kann die Spedition Dettendorfer auch: Ihre Mitarbeiter disponieren in Nußdorf am Inn täglich 500 Lkw – darunter klassische Ladungsverkehre innerhalb von Deutschland und Europa. Schaut man genauer hin, stellt man jedoch fest, dass ein guter Teil der Lkw mit speziellem Equipment unterwegs ist – zum Beispiel mit Aufliegern für den Transport von Stahl, Papier, Schüttgut oder Flüssigaluminium. Dadurch relativiert sich der Standard auch schon wieder.

(...)

Dettendorfer mit eigenem Truck-Checkpoint am Inntaler Logistik-Park in Kufstein

Sollte die Tour nach Italien führen – was nicht unwahrscheinlich ist, weil Dettendorfer auch in Verona eine Niederlassung betreibt  –, so ist für die eigenen Lkw, aber auch für die von Sub­unter­neh­mern ein Stopp am Inntaler Logistik-Park in Kufstein quasi Pflicht. Denn die Spedition ist der Betreiber dieses Rasthofs, der unter anderem über 14 Tankplätze für Lkw verfügt. Doch bietet die Anlage seit Neustem deutlich mehr als Sprit und Schmierstoffe: "Wir haben sie vor Kurzem um einen Truck-Checkpoint aufgewertet", erzählt Dettendorfer.

Wer die Anlage verlässt, bekommt automatisch die Profiltiefe seiner Reifen, den Reifendruck, aber auch das Achs- und Gesamtgewicht gemessen und digital angezeigt. Die Fahrer müssen dafür nicht mal aus dem Lkw steigen, ein bloßes Befahren des Checkpoints reicht. "Unternehmen, die sich auf unserer Seite inntaler.cc registrieren, bekommen die Werte automatisch per Mail – und natürlich einen Hinweis, wenn die Werte nicht im grünen Bereich sein sollten."

Eine solche Anlage ist nach Einschätzung von Spediteur ­Georg Dettendorfer bisher einzigartig – und zahle sich für die Nutzer in vielfacher Hinsicht aus. Da wäre zum einen die Ver­kehrs­sicher­heit, aber ebenso die Gewissheit, dass einem bei der nächsten Kontrolle kein Ärger blüht. Denn die Österreicher sind dafür bekannt, genau hinzuschauen, gerade bei dem Achs- und Gesamtgewicht. Auch der Spedition Dettendorfer bietet der Inntaler Logistik-Park mit seinem Truck-Checkpoint ein siche­res Gefühl – nämlich das, dass der Betrieb einer solchen Anlage für eine Spedition ebenfalls alles andere als Standard ist.

(...)

Quelle Auszug: www.eurotransport.de, "Dettendorfer erfolgreich dank Spezialisierung", Matthias Rathmann, 30.06.2017