Fercam - Keine Tour ohne PNEUSCAN

Deutsch
53
52
Der Südtiroler Logistikdienstleister Fercam mit Sitz in Bozen lässt nur sichere Fahrzeuge auf Europas Straßen rollen.

Damit die 2.850 Ladeeinheiten der eigenen Fahrzeugflotte ihre Fracht pünktlich und unversehrt beim Kunden abliefern, setzt Fercam auf moderne und umweltfreundliche Fahrzeuge sowie auf innovative Lösungen.

Eine noch junge Ergänzung zu dem auf Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit ausgerichteten Management ist die auf dem Bozner Betriebsgelände installierte Reifenkontrollanlage PNEUSCAN. Die Fercam-Transporteinheiten rollen im Schritttempo über die im Boden montierte Sensorplatte, wonach an einem Display der Zustand der Reifen angezeigt wird. In Sekundenschnelle misst die High-Tech-Anlage Reifendruck und Profiltiefe und signalisiert sowohl dem Fahrer als auch dem Disponenten eventuelle Problemfälle. Einen großen Pluspunkt für den Fercam-Fuhrpark bietet PNEUSCAN mittels Fahrzeugidentifikation: Dank zweier Video-Kameras werden die Kennzeichen aller Zugmaschinen und auch jene der wechselnden Trailer erfasst, so dass die Messwerte zweifelsfrei zugeordnet werden können.

Die Fuhrpark- und Werkstattleiter Josef Schroffenegger und Eduardo Gualdi veranlassen bei festgestelltem Unterdruck die Prüfung oder den Tausch der Pneus in der firmeneigenen Reifenwerkstatt.

Ihr Fazit zur technischen Neuanschaffung: „Der automatische Reifencheck entlastet sowohl uns als auch die Fahrer. Neben der erhöhten Sicherheit im Straßenverkehr sparen wir Reifen und können deren Einkauf besser planen. Nicht zuletzt sinkt bei korrektem Luftdruck der Spritverbrauch, also die Umweltbelastung.“

Andreas Schreck, der seit rund zehn Jahren für Fercam fährt, kann als Profi am Lenkrad zustimmen: „Im Vergleich zu früher, als wir die Reifen noch von Hand prüften, sparen wir viel wertvolle Zeit und fahren mit der Gewissheit auf Tour, dass wir nicht irgendwo mit einem Platten stehen bleiben.“

Laut Andrea Boninsegna, Marketingchef bei Fercam, wurden in den fünf Monaten seit der Inbetriebnahme von PNEUSCAN rund 83.600 Reifen gecheckt. An über 35.700 Achsen wurde auch die Achslast gemessen. Dieses zusätzliche Feature bietet den Betreibern einen Mehrwert im Gesamtmanagement und hilft, – bei aktuell unterschiedlichen Vorgaben auf Europas Straßen – weitere Kosten zu vermeiden.

heiko [dot] briegel [at] ventech [dot] de (subject: Beratungstermin%20PNEUSCAN%20-%20Ein%20Plus%20an%20Wirtschaftlichkeit%20und%20Sicherheit) (Heiko Briegel), verantwortlich für den Vertrieb D-A-CH-I bei VENTECH Systems, hat den Südtiroler Kunden von Anfang an betreut und begleitet.

Er sieht in der Entwicklung weiteres Potenzial: „Gerade ein Logistikdienstleister vom Format Fercams, der auf höchste Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Qualität setzt, verschafft sich mit dem Einsatz von innovativen Technologien klare Wettbewerbsvorteile.“