Ventech Logo

VENTECH Systems GmbH

Mit PNEUSCAN Ausfälle deutlich reduziert

01.11.2015 | Für ein mittelständisches Familienunternehmen ist die Anschaffung eines automatischen Reifenkontrollsystems - gerade in Zeiten des permanent steigenden Kostendrucks - ein Beweis für fortschrittliches Denken und nachhaltiges Wirtschaften.

Im Schritttempo über die Sensoren rollen. Dann Display checken und Ausdruck ziehen. Anschließend Auftanken und ab auf die Strecke. So zügig lassen sich Reifendruck und Profiltiefe an allen Achsen eines Sattelzuges prüfen. Voraussetzung ist, dass ein vollautomatisches Reifenkontrollsystem von VENTECH Systems am Betriebsgelände des betreffenden Transportunternehmens installiert wurde. Den Entschluss, in PNEUSCAN zu investieren, haben die beiden Geschäftsführer der internationalen Spedition Gress + Zapp mit Sitz in Dessau-Mildensee deshalb keine Sekunde bereut.

„Gerade in unserem Leistungsschwerpunkt Baustofftransporte ist es sehr wichtig, zuverlässige Fahrzeuge in technisch einwandfreiem Zustand einzusetzen. Dazu zählt auch die richtige Bereifung mit dem korrekten Profil und Luftdruck der Pneus“, erklärt Heinz Zapp und fügt hinzu: „Wir können es uns nicht leisten, auf der Baustelle zu verspäten, bloß weil unser Auflieger einen Platten hat.“

Bis vor zwei Jahren mussten die Fahrer der Dessauer Spedition die Reifen von Hand prüfen und das Profil schätzen. Das kostete Zeit, und Zeit kostet bekanntlich Geld. Hinzu kommt, dass ein schleichender Druckverlust meist zu spät erkannt wurde. Ganz zu schweigen, dass der Lenker immer ein ungutes Gefühl im Bauch hatte … Doch das sollte sich bald ändern. Das Geschäftsführer-Duo ließ sich von den VENTECH Systems-Spezialisten bedarfsgerecht beraten und die Anlage am Firmengelände installieren.

Hubert Gress: „Hauptargument für uns war neben kalkulierbaren wirtschaftlichen Vorteilen das Thema Sicherheit. Seit wir die Anlage haben, sind die reifenpannenbedingten Ausfälle auf der Straße und im Baustellenbereich um 80 Prozent zurückgegangen.“

Für ein mittelständisches Familienunternehmen ist die Anschaffung eines automatischen Reifenkontrollsystems - gerade in Zeiten des permanent steigenden Kostendrucks - ein Beweis für fortschrittliches Denken und nachhaltiges Wirtschaften. Mit 90 ziehenden Einheiten sowie durchschnittlich 180 Anhängern und Aufliegern erledigt das Unternehmen in Dessau nationale wie internationale Transporte vorrangig in den Bereichen Baustoffe, Automotive und Getränke. Die meisten dieser Transportdienstleistungen werden just in time und just in sequence durchgeführt.