Hafen Rotterdam führt den Free Tire Check ein

Deutsch
149
149
Mit dem „Free Tire Check“ können LKW-Fahrer beim Verlassen des APM Terminals der Maasvlakte 2 schnell und kostenlos den Reifendruck ihres LKWs prüfen.

Das innovative PNEUSCAN System analysiert beim Free Tire Check den ‘Fußabdruck’ vom Reifen und errechnet den Reifendruck. Der Free Tire Check ist seit Mitte Mai in Betrieb und ist eine Gemeinschaftsinitiative von Havenbedrijf Rotterdam, APM Terminals und De Verkeersonderneming.

Innerhalb 1 Minute

Es gibt kein benutzerfreundlicheres System für die Reifendruckkontrolle. Beim Verlassen vom Terminal fährt der Fahrer ruhig, mit einer Geschwindigkeit von 5 bis 10 km/Std. über die Reifenkontrolle. Etwa 30 Meter weiter erscheint ein grünes oder rotes Smiley auf einem Matrixschild. Bei rot ist der Reifendruck zu niedrig, bei grün liegt der Reifendruck über 7,5 bar. Anschließend genügt es, einen Taster an der Informationssäule zu betätigen, um die Prüfergebnisse auszudrucken. Der Ausdruck enthält auch die Adressen von Reifenservicebetrieben in der Nähe, sodass der Fahrer bei zu niedriger Spannung sofort aktiv werden kann. Es kann also fast nichts schief gehen: nur scharfes Lenken, Schalten, ruckweises Fahren oder Anhalten auf dem Messsystem machen die Prüfergebnisse unbrauchbar. Normalerweise braucht es für eine Reifenkontrolle mal schnell eine viertel oder halbe Stunde. Der Free Tyre Check braucht höchstens 1 Minute und der Fahrer bleibt im Fahrzeug.

Unfälle vermeiden

Reifenpannen und Reifenplatzer sind fast immer die Folge früherer Schäden. Häufig sind es scharfe oder schwere Gegenstände, die in die Lauffläche 'eingefahren' wurden oder andere Schäden, die allmählich zum Reifendruckverlust führen. Reifen mit reduzierter Spannung fahren mit mehr Widerstand zum Straßenbelag, sodass die Temperatur im Reifen steigt. Die Folge ist akuter Durchstich oder Reifenplatzer. Bis dahin ist der Reifen zwar funktionsfähig, aber die Reifenspannung nimmt immer mehr ab. Die rechtzeitige Erkennung eines zu niedrigen Reifendrucks ist deshalb auch ein effektives Mittel, die Anzahl der Unfälle und Staus auf Autobahnen zu reduzieren. Aktiv zu werden wenn der Reifendruck zu niedrig ist verhindert nicht nur Unfälle und Staus. Ein angemessener Reifendruck sorgt auch für weniger Rollwiderstand, sodass sowohl der Kraftstoffverbrauch als auch der CO2-Ausstoß sinken. TNO-Messungen belegen, dass eine Einsparung von etwa 0,5 Prozent auf Flottenebene und bis etwa 2,5 Prozent auf Fahrzeugebene möglich ist. Laut Reifenhersteller hängt der prozentuale Unterdruck im Reifen unmittelbar mit der Lebensdauer zusammen: Ein Reifen mit beispielsweise 20 Prozent Unterdruck hat eine 20 Prozent kürzere Lebensdauer. Reduzierter Kraftstoffverbrauch und verlängerte Reifenlebensdauer passen bestens in das Nachhaltigkeitsbestreben von APM Terminals und Havenbedrijf Rotterdam. Auch die Transportbranche profitiert von der Reifendruckkontrolle, weil die intensive Nutzung eines LKWs rasch zu einer erheblichen Kosteneinsparung führt.

Pilotprojekt

Der Kern vom System ist die kostenlose Kontrolle des Reifendrucks, wobei die Prüfdaten nur kurz gespeichert werden. Transportunternehmen können jedoch ein Abo nehmen und so für jeden LKW ein Wartungsprotokoll aufbauen, das sich wieder in ein vorhandenes Flottenverwaltungssystem integrieren lässt. Nähere Informationen finden Sie auf www.freetirecheck.nl. Havenbedrijf Rotterdam ist mit dem System und mit der zugehörigen Webseite in ein Pilotprojekt gestartet. Im Sommer wird dann geprüft, ob die Branche das System PNEUSCAN auch wirklich nutzt. Falls die Ergebnisse positiv ausfallen sind Havenbedrijf Rotterdam und De Verkeersonderneming bereit, solche Reifenkontrollsysteme auch an anderen Orten im Hafen aufstellen zu lassen.