Ventech Logo

VENTECH Systems GmbH

Fuhrparkkosten senken und Kundenservice erhöhen

15.07.2015 | Die steigenden Kosten im Fuhrpark erfordern größtmögliche Einsparungspotentiale. Fuhrparkmanagementsysteme leisten einen wichtigen Beitrag, um beispielsweise die Treibstoffkosten der Fahrzeugflotte zu senken.

Mit Hilfe einer Fahrzeugeinsatzanalyse, Tourenplanung und deren Überwachung sowie Navigation und Sendungsverfolgung können auf der einen Seite die Fuhrparkkosten gesenkt und auf der anderen Seite der Kundenservice erhöht werden. Der Markt für Fuhrparkmanagementsysteme zeichnet sich durch eine Vielzahl von Produkten aus, die in Preis und Leistung stark variieren. Das Euro Truck News Magazin stellt im folgenden Artikel einige Fuhrparkmanagementsysteme vor.

(...) Das stationäre Reifenkontrollsystem PNEUSCAN von der VENTECH Systems GmbH bietet eine Datenschnittstelle zu Fuhrparkmanagementsystemen. Das Kontrollsystem bietet einen vollautomatischen Reifencheck während der Überfahrt und warnt bei schlechtem Reifendruck und zu geringer Profiltiefe. Es wird als Service- und Wartungstool u. a. in Speditionen, im Flottenmanagement sowie im Reifenhandel eingesetzt und das bei einfachster Integration in den Betriebsablauf.

Die kontinuierliche Reifenkontrolle durch PNEUSCAN bietet entscheidenden Mehrwert bei der Reifendatenermittlung, -verwendung und -verwaltung. Durch die Automatisierung werden Reifenzustände in Sekunden erkannt und Prozesse optimiert. Durch bloße Überfahrt von Zugmaschine samt Anhänger über eine im Boden eingebaute Sensorfläche werden Reifendrücke, Profiltiefe und Achslast ermittelt - sogar der Schrägverschleiß der Reifen. Eine integrierte Fahrzeugidentifikation erfasst über das Kennzeichen jedes einzelne Fahrzeug und ordnet diesem die Reifendaten zu. Bei häufig wechselnden Kombinationen von Sattelzugmaschine und Chassis bietet sich die Installation eines zweiten Kamerasystems an. Die ermittelten Daten fließen in das Datenmanagementsystem, welches dank Webapplikation standortunabhängig ist. Hinzu kommt, dass die Vernetzung verschiedener Standorte und Arbeitsplätze realisierbar ist.

Die so vorliegenden Daten ermöglichen eine gezielte Steuerung des Räder- und Reifenmanagements. Dadurch werden schleichende Druckverluste oder dauerhafte Fehlbelastungen, etwa durch Achsprobleme, sichtbar und Handlungsbedarf angezeigt. So können Präventivmaßnahmen geplant und rechtzeitig durchgeführt werden. Das Datenmanagementsystem unterstützt u.a. bei der Planung des Reifenersatzbedarfs. Besonders hilfreich dafür sind die dokumentierten Profiltiefen. So kann aufgrund der Ergebnisse beispielsweise die gezielte Bevorratung mit einer bestimmten Anzahl an Reifen erfolgen, weil der voraussichtliche Bedarf bekannt ist. Der Anwender hat ein umfangreiches und unkompliziertes Tool zur Hand, das die Fuhrparkwartung durch regelmäßiges Reifen-Monitoring erleichtert, die Reifenleistung verbessert sowie Kosten und Kraftstoffverbrauch reduziert.