Ventech Logo

Mit Blick in die Zukunft

Mit Blick in die Zukunft

15.01.2014 | Ein klarer Fahrplan und ein engagiertes Unternehmen. Die VENTECH Systems besetzt einen Praktikumsplatz im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation.

Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen ihren ursprünglichen Beruf nicht mehr ausüben können, suchen im Rahmen der beruflichen Rehabilitation eine neue Perspektive. Dabei helfen ihnen eine fundierte Betreuung, ein klarer Fahrplan und engagierte Unternehmen, die entsprechende Kenntnisse unter Betriebsbedingungen vermitteln. Die VENTECH Systems hat erstmals einen Praktikumsplatz zur Unterstützung einer solchen beruflichen Qualifizierung besetzt.

Frau Katharina Fleige-Jürgens hat den Beruf der Industriekauffrau ins Auge gefasst und arbeitet seit Juni 2012 engagiert an diesem Ziel. Bei der VENTECH Systems GmbH hatte sie im Rahmen eines 3-monatigen Praktikums die Gelegenheit, den Alltag im kaufmännischen Bereich eines kleinen, innovativen Unternehmens mitzugestalten. Besonders für Berufseinsteiger besteht in großen Unternehmen häufig die Gefahr, in der Masse der Mitarbeiter unterzugehen. In einer kleinen familiär geführten Firma wie der VENTECH Systems, ist dies nicht der Fall; hier zählt jeder Einzelne, man kann und soll sich einbringen. Die VENTECH Systems sucht Menschen mit Profil, denn zum einen kommt hier die Individualität der Mitarbeiter stärker zum Ausdruck, außerdem sind auch die familiären, sozialen Beziehungen wertvoll. Der persönliche, direkte Kontakt untereinander trägt zur besseren Integration und effektiven Einarbeitung bei, so dass schnell eigenverantwortlich Aufgaben übernommen werden können. Für Katharina Fleige-Jürgens hieß das unter anderem im Einkauf, in der Buchhaltung sowie im Vertrieb und Marketing mitzuarbeiten. Planung, Organisation, Umsetzung – wesentliche Elemente des Managements - für die 46-jährige Mutter von zwei Kindern kein Problem.

Die zweijährige Ausbildung im Rahmen der beruflichen Rehabilitation der ehemaligen Altenpflegerin erfolgt im Berufsförderungswerk Hamm, kurz BFW Hamm. Es handelt sich dabei um eine Bildungseinrichtung für Erwachsene, die aus gesundheitlichen Gründen eine berufliche Neuorientierung anstreben. Das Angebot umfasst u. a. zweijährige Qualifizierungen in einem neuen, anerkannten Berufsbild, wie z. B. Abschlüsse im kaufmännischen Bereich, der IT, Metall und Elektronik sowie, als besonderer Schwerpunkt, der Gesundheitsberufe. Zusätzlich ergänzen verschiedene modulare Qualifizierungsbausteine und betriebliche Qualifizierungen das Gesamtangebot (Weitere Informationen: www.bfw-hamm.de). Eine Besonderheit der Berufsförderungswerke ist die begleitende medizinische, psychologische und sozialpädagogische Betreuung, die sich an den individuellen Erfordernissen der Teilnehmer orientiert. Frau Fleige-Jürgens fühlte sich durch diesen ganzheitlichen Ansatz besonders angesprochen.

BFW-Ausbilder Matthias Grote ist sehr zufrieden mit dem bisherigen Engagement seines Schützlings, stellt aber auch der VENTECH Systems GmbH gute Noten aus.

Frau Fleige-Jürgens wurde sehr intensiv und vorbildlich angeleitet. Dies ist für einen Praktikumsbetrieb aus unserer Sicht natürlich ideal, um unsere angehenden Industriekaufleute optimal auf das künftige Arbeitsleben im neuen Beruf vorzubereiten.

Ausbilder Matthias Grote, Berufsförderungswerk Hamm

In der Wissensvermittlung durch die Verbindung von Theorie und Praxis liegt das Erfolgsgeheimnis einer jeden Ausbildung.

Man sieht genau, warum man was gelernt hat und wie man es anwenden kann. Jetzt kann ich mich in den kommenden letzten Monaten der Ausbildung in Ruhe auf meine IHK-Abschlussprüfung konzentrieren, um dann neu durchzustarten. Ich kann nur jedem empfehlen, der seinen Beruf wie ich nicht mehr ausüben kann, mit Blick in die Zukunft die Chance auf einen Arbeitsplatz zu nutzen, der den neuen Vorstellungen entspricht und Zufriedenheit und Freude bringt. Unternehmen wie die VENTECH Systems GmbH haben durch das Praktikumsangebot einen großen Anteil daran.

Katharina Fleige-Jürgens, Praktikantin, VENTECH Systems GmbH

Mit Blick in die Zukunft. Damit Krisen zu Chancen werden.